Teneriffa - Der Süden und Norden wie sie unterschiedlicher nicht sein können

Der Süden

Der Süden Teneriffas wird von der Sonne verwöhnt, daher ist die Vegetation außerhalb der angelegten Bereiche auch spärlicher als im Norden der Insel. Dafür findet man hier schöne Sandstrände und Buchten, welche zum Baden und Sonnenbaden einladen. Niederschläge - wenn diese überhaupt auftreten - sind lediglich in den Wintermonaten zu erwarten. Die Temperaturen fallen tagsüber sehr selten unter 22°C und nachts in den Wintermonaten nicht unter 14°C.

Der Norden

Der Norden Teneriffas gleicht einer grünen Oase. Das ständige frühlingshafte Klima verleiht diesem Teil der Insel ein besonderes Flair. Zu jeder Jahreszeit finden Sie hier blühende Bäume und Sträucher. Das hat natürlich seinen Grund. Durch die Nähe des Pico del Teide halten sich die Wolken hier auch mal etwas länger auf und es regnet ab und zu. Das führt dazu, dass die Temperaturen tagsüber schon mal unter 20°C fallen können - für Wanderfreunde das ideale Klima.

 

Für weitere Infos klicken Sie auf den Ort: